Läden & About

Es gibt nur eine Sache, die mehr Spaß macht als Ideen zu haben.

Ideen umzusetzen.

Und darum gibt es „schönES Ding“.


 

"Du brauchst ne About-Seite", hamse gesagt,

"Die Leute wollen sehen wer die Teile baut", hamse gesagt.

Dass ich dabei nicht aufs Meer gucken darf, hamse nicht gesagt.

About - Wieso oder auch nicht.


Moin,

„About“ also. Na, wenn ihr meint…

Für gewöhnlich steht auf solchen Seiten, welch unglaubliche Inspiration die Arbeit ist.

Wie ein Licht erschien und die Eingebung und Erkenntnis sich ihren Weg bahnte…

 

Und es gibt diese Seite.

Ich sag mal wie es is: Es macht einfach Bock!

Und wenngleich es ungesund ist, die Idee zu den Boards entstand in einer Zigarettenpause.

*puff* Alle Illusion ist verschwunden.

Keine Geschichte, wie ich Anfang 20 als Roady von The Who die Bühne aufgebaut habe (was ich getan habe, weil mir die Tickets damals zu teuer waren, ich sie aber unbedingt sehen wollte), keine Story, wie ich Backstage bei Michael Jackson war, nur weil ich die Bühne mal aus der nähe sehen wollte… eine profane Zigarettenpause.

 

Aber: Idee is Idee. SO!

Und diese wurde umgesetzt, weil ich nicht auf andere angewiesen war. Einfach mal machen, so fing es an. Mit fünf Buchsen und acht Steckern. Hin und her probieren, tüfteln, versuchen, weggeschmissen, neu machen…

Dies ist das erste Board ever. Entstanden aus dem Balken einer Palette, auf der die Badewann beim Badumbau geliefert wurde.

 

Und so entwickelte es sich. Stück für Stück.

„Mein Flur ist so schmal, ich kann da kein tiefes Board aufhängen.“ So entstanden die Flatys. „Ich stand heute 10 Minuten vor der Tür. Im REGEN! und habe meinen Schlüssel in der Handtasche nicht gefunden.“ Ja, auch meine Frau inspiriert und der erste Lebenszeitretter war die Folge.

„EY, hast du nichts für Schlagzeuger oder was?!“ Ein unfreundlicher Herr vor dem Stand hatte den Tot von Toms und Becken zur Folge…

Außerdem gab es tiefe Einblicke in das Leben der Menschheit. Als zum Beispiel ein kompletttätowierter Zweimeter-Hüne mit Glatze vor dem Stand war, anerkennend nickte und sprach: „Wie geil sind denn diese Boards. Ich frag mal meine Frau, ob wir eines wollen“ und weg war er… auf ewig… jedenfalls, sie wollte wohl nicht.

 

Kurz:

“schönES Ding” ist nicht mehr als eine kleine Werkstatt, eine Person und jede Menge Spaß.

Und: „schönES Ding“ wird es genau so lange geben, wie es Spaß macht.

Denn das ist der Grund, warum jedes Board voller Enthusiasmus entsteht. Jedes Board etwas Besonderes ist. Und jedes Board einen Tropfen Herzblut enthält (manchmal auch zwei).

 

Keeo on rockin'!

 

Axel Schöning


An dieser Stelle muss ich leider noch mal angeben, weil, naja...

DAS ist das großartigste, was je im Zusammenhang mit "schönES Ding" entstanden ist.

Ein Board-Board, bearbeitet, bemalt, erschaffen von Maori.

Eine Kooperation zugunsten von #Hand2Hand und am 3.12.2019  für 1121,11€ versteigert, zugunsten von Heimatstern.

Mögen sie vielen Menschen mit dem Geld helfen.

Und sie mögen! Sehr.

+++ Warnhinweis+++

 

Eigentlich wollte ich es nicht verraten aber die Boards haben eine geheime Funktion.

Im falschen Haushalt führt das zur Selbstentzündung.

Daher kein Verkauf an Nazis.

 

 



Hier gibt es "schönES Ding" - LIVE.

Obacht. Es ist jeweils nur eine kleine Auswahl in den Läden. Das es sich um Unikate handelt, kann nicht überall alles stehen.

 

- "Ohne Gedöns" - ()

  Der Laden meiner Frau. Sucht euch hier online ein Board aus, schreibt mir eine Mail und holt es einfach bei "Ohne Gedöns" ab. Ihr spart 5 Euro pro Board und on Top könnt ihr gleich noch Plastik- und Müllfrei einkaufen! Was für ein Deal... ;)

 

- "Stadtkutter" (Weidenallee 17, Hamburg) 

 

- "Lockengelöt" (Marktstr. 114, Hamburg)

 

- "Männerbude" (Einkaufszentrum Quarree Wandsbek - Hamburg)

 

- "Kreativ Kaufhaus Schwerin" (Klöresgang in den Schweriner Höfen)

 

Ihr habt selbst einen Laden und möchtet "schönES Ding" ins Sortiment nehmen?

Dann bitte melden: Meldung.

"schönES Ding" - Designmarkt.

Wenn ihr die Gitarre über einem Stand seht, seid ihr richtig

"Hello Handmade" - Oktober 2018

Fotografin © Vanessa Chytrek für hello handmade

"Holy Shit Shopping" Dez./2017.

schönes Ding - Feingemacht Designmarkt Hamburg - CCH

Ihr seid bei Twitter, Facebook oder Instagram?

Dann folgt "schönES Ding" und werft einen Blick hinter die Kulissen und sehr die Boards, bevor sie auf die Seite kommen, wenn sie denn noch auf die Seite kommen...

 

Rock on!