WARUM?! - Darum.

Es gibt nur eine Sache, die mehr Spaß macht als Ideen zu haben.

Ideen umzusetzen.

Und darum gibt es „schönES Ding“.


 

"Du brauchst ne About-Seite", hamse gesagt,

 

"Die Leute wollen sehen von wem sie was kaufen", hamse Gesagt.

 

Dass ich dabei nicht aufs Meer gucken darf, hamse nicht gesagt.

 

Ein Bild als Toleranz-Check:

 

Wenn euch der Hoodie vom Kauf abhält (und ich weiß, dass einige überlegen werden), dann seid ihr noch nicht bereit für diese Boards. Ja, so einfach ist das.

 


 

Moin,

 

Zwei wichtige Dinge sind damit schon abgehakt.

 

- Warum gibt es „schönES Ding“

 

- Für wen gibt es „schönES Ding“ nicht.

 

 

Viel mehr gibt es eigentlich auch nicht zu sagen, wenngleich es viele Geschichten zu erzählen gäbe... Von dem ganzkörpertätowierten Rocker zum Beispiel, der mit leuchtenden Augen die Boards betrachtet, um dann „Geile Idee. Moment, ich frag mal meine Frau, ob wir das haben wollen“ zu sagte und abzudackeln. Oder wie es dazu kam, dass Nik West (die Ex-Bassistin von Prince) jetzt ein „Purple“-Board in ihrem Haus in Los Angeles hängen hat. Oder warum bei einer Familie in Österreich jetzt einen VW-Käfer Kotfügel im Flur hängt... aber will das schon so genau wissen.

 

Also: "schönES Ding" gibt es, weil es Spaß macht.

Mir, die Boards zu bauen und offensichtlich auch immer mehr Leuten von überall, sich die Teile in den Flur zu hängen.

 

Keep on rockin‘!

axel schönESDing


"schönES Ding" im Laden

 

"schönES Ding" auf nem Designmarkt. Hier, beim "Feingemacht Designmarkt" Okt./2016.

Wenn ihr diese Gitarre über einem Stand seht, seid ihr richtig.

schönes Ding - Feingemacht Designmarkt Hamburg - CCH

Wir freuen uns, wenn ihr uns bei Twitter  und Facebook folgt und bei Instagram einen Blick hinter die Kulissen werft.

Boards, Handmade in Hamburg.

Rock on!